Bio-Rohkost-Öle vom Bauernhof

 

Als neusten Arbeitszweig betreiben wir seit April 2017 eine Ölmühle, die von einem Mühlenbauer in Norddeutschland speziell entwickelt wurde, um Bio-Öle in Rohkostqualität pressen zu können.

 

Dank ihrer zusätzlichen Wasserkühlung der Presskammer, die es im Unterschied dazu beim Kaltpressverfahren nicht gibt, können wir eine Presstemperatur von unter 37°C und weit darunter erreichen und damit hochwertige, ungefilterte Pflanzen-Öle in Bio-Rohkost Qualität pressen. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, wieder heimische Ölsorten ins Bewußtsein der Menschen zu bringen und das bei bestmöglichster Qualität. Die Bio-Ölsaaten dafür bauen wir zum Teil selbst an (Lein und Leindotter) oder beziehen sie von einem thüringer Kollegen mit langjähriger Erfahrung im ökologischen Anbau von Ölsaaten und deren Aufbereitung (Lein, Leindotter, Senf, Hanf und Mohn).

 

Neben den heimischen Ölen stellen wir mit unserer Ölpresse auch Schwarzkümmelöl aus ägyptischer Biosaat her.

 

Unser Bio-Öle werden nach dem Pressen und einer kurzen ein- bis zweitägigen Ruhezeit, in der sich die Trübstoffe aufgrund der Schwerkraft absetzen - ohne Klärmittel, Filtration, Zentrifugieren oder anderweitige Nachbehandlung - direkt in Flaschen abgefüllt. Das Leinöl füllen wir aufgrund seiner hohen Instabilität direkt unabgesetzt ab.

 

Auf den Flaschen notieren wir das Pressdatum, die Presstemperatur und ein Mindesthaltbarkeitsdatum.

 

Unser Sortiment umfasst die folgenden Ölsorten:

 

LEINÖL

 

Das goldgelbe Leinöl besticht durch seinen nussigen, milden Geschmack und ist als Klassiker zu Quark und Kartoffeln einfach ein Genuss. Aber auch zu Salaten und zu noch warmem, bereits abgekühlten Gemüse ist es eine schöne Ergänzung.

 

Das Leinöl ist ein wichtiger Lieferant von wertvollen essentiellen Fettsäuren, also von solchen, die unser Körper selbst nich bilden kann. Hervorzuheben ist hier vor allem der hohe Gehalt an Alpha-Linolen-Fettsäure, die zu den Omega-3-Fettsäuren gehört. Eben diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind der Ansporn, niedrige Presstemperaturen zu erreichen, denn bei hohen Temperaturen zerfallen sie und bilden den uns allen bekannten bitteren, ranzigen Geschmack.

 

Das Bio-Öl pressen wir jede Woche neu, denn frisch schmeckt es am besten. Wir empfehlen, es innerhalb von 2 bis max. 8 Wochen zu verbrauchen, da es aufgrund seiner Zusammensetzung sehr temperatur-, licht- und sauerstoffempfindlich sind.

 

Das Öl gehört in den Kühlschrank!

 

LEINDOTTERÖL

 

Das milde Leindotteröl erinnert im Geschmack leicht an Gemüse und Kohl, und es duftet nach einer frisch gemähten Wiese. Es ist ebenso wie das Leinöl eine gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Außerdem enthält es aber auch einen sehr hohen Gehalt an Vitamin E und anderen Antioxidantien, die die mehrfach ungesättigten Fettsäuren vor einem schnellen Verfall schützen. Damit verändert sich auch der Geschmack des Öles nicht so schnell wie zB. beim Leinöl. Es ist dadurch länger haltbar bzw. wirksam als dieses und sollte innerhalb von max. 12 Wochen aufgebraucht werden. Das Leindotteröl kann in der Küche wie das Leinöl verwendet werden und ist auch sehr gut für Pestos und Brotaufstriche geeignet.

 

HANFÖL

 

Das Hanföl leuchtet golden in hellen Grüntönen und schmeckt wunderbar nussig. In der kalten Küche verleiht es allen Gerichten eine ganz besondere Note und es kann auch nach dem Kochen über zB. Gemüse gegeben werden.

 

Das Öl hat das beste Fettsäuremuster unter den Speiseölen, das unseren Organismus in seiner Funktionsweise hervorragend unterstützt. Die wichtigen Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren liegen hier im für uns optimalen Verhältnis von 1:3 vor. Durch die außerdem enthaltene entzündungshemmende Gamma-Linolen-Fettsäuren ist es auch für unsere Hautpflege hervorragend geeignet.

 

Auch das Hanföl gehört in den Kühlschrank.

 

MOHNÖL

 

Mohn war lange Zeit von unseren Äckern verschwunden und erst seit jüngster Zeit findet man sie wieder, die rot leuchtenden Mohnfelder. Unser mildes, leicht nussiges Mohnöl ist ein wunderbarer Geschmacksträger und eignet sich bestens zur Verwendung in Salatdressings, in Müslis oder auch zu herzhaften Gerichten mit Nudeln und Gemüse (Temperatur beachten!). Es enthält sehr viel Calcium und viele andere wichtige Mineralstoffe wie zB. Magnesium und Kalium. Daneben finden sich in dem Öl wichtige B-Vitamine und ein hoher Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, allen voran die Linolsäure, die zur Familie der Omega-6-Fettsäuren gehört. Dadurch ist das Öl nicht zum Backen oder Braten geeignet.

 

SENFÖL

 

Unser Senföl gewinnen wir aus einer weißen Senfsaat mit einem Erucasäuregehalt unter 2%. Damit kann das Öl nicht nur zur Körperpflege sondern auch als Speiseöl verwendet werden. Das Öl enthält eine Vielzahl an ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Omega-3 Alpha-Linolensäuren und Omega-6 Linolsäuren), essentiellen und nicht essentiellen Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Durch die im Öl enthaltenen ätherischen Öle entfaltet sich bei Zugabe von Flüssigkeit eine dezente und angenehme Schärfe. Um die gesundheitliche positive Wirkung der mehrfach ungesättigten Fettsäuren zu erhalten, sollte das Öl nicht erhitzt werden.

 

SCHWARZKÜMMELÖL

Das wertvolle Schwarzkümmelöl stammt ursprünglich aus dem Nahen Osten und ist durch seine nachgewiesene schmerzlindernde, entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung ein wahres Geschenk für unseren Körper. Es ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und spezieller anderer wirksamer Substanzen. Die antioxidative Wirkung ist vor allem dem Anteil der enthaltenen ätherischen Öle zuzuschreiben.

Das Öl kann in der kalten Küche als auch äußerlich angewendet werden.

 

 

Alle Öle bieten wir in den Flaschengrößen 100ml, 250ml und 500ml an.

 

Das Öl können Sie immer Freitags in unserem Hofladen sowie Freitags und Samstag in Jena bei uns am Marktstand kaufen oder auch über das Bestellformular bestellen. Der Versand erfolgt am Mittwoch.